Ca‘ Balbi – Bio-Agritourismus bei Faenza Ihr Eintrag?

0 / 5
Als Lesezeichen merken Drucken

Eine grüne Oase, umgeben von Geschichte

In den wunderschönen Hügeln der Romagna im Amone-Tal, das so reich ist an etruskischen und römischen Siedlungen, befindet sich der Agritourismus Relais Ca‘ Balbi. Er besteht aus einem alten Haus aus dem Jahre 1875, das vollständig renoviert wurde, wobei die architektonischen Besonderheiten der Entstehungszeit erhalten, aber mit modernem Komfort versehen wurden. Unter strenger Beachtung des Naturschutzes praktiziert man hier den Biologischen Landbau. Der Agritourismus Relais Ca‘ Balbi ist der ideale Platz für all jene, die angenehme Stunden der Entspannung verbringen wollen, sich sportlich betätigen wollen, die örtliche Gastronomie genießen und darüber hinaus die Kultur und Kunst kennenlernen wollen, die dieses Land zu bieten hat.

Komfort in rustikalem Stile

Der Agritourismus Ca‘ Balbi verfügt über Zimmer, alle ganz individuell im ländlichen Stil der Romagna eingerichtet, mit Möbeln aus Holz, Klimaanlage, Fernseher, Bad mit Dusche. Im Agritourismus gibt es auch behindertengerechte Zimmer und gemeinschaftlich genutzte Räume, die ausschließlich unseren Gästen zur Verfügung stehen.

Der typische Geschmack echter Spezialitäten

Der Agritourismus Ca‘ Balbi ist aber auch ein Ort landwirtschaftlicher Produktion, wo man, unter Beachtung alt überlieferter Traditionen das Obst der Saison und die Früchte des Gartens erntet, um sie dann nach den Ratschlägen und Rezepten von einst zuzubereiten.

Im Rahmen von Tagesausflügen oder zum Vergnügen, tags oder nachts, sind vom Agritourismus Ca‘ Balbi folgende Ziele leicht zu erreichen.

Faenza

Die historische Altstadt, kaum mehr als 10 km vom Agritourismus Ca‘ Balbi entfernt, bietet ihren Besuchern die neoklassischen Schmuckstücke der Stadt, wie etwa das Teatro Masini und den Palazzo Milzetti, mit den Fresken von Giani, die kleinen Handwerkerläden, die über das ganze Stadtzentrum verstreut ihre Keramiken anbieten. So richtig zum Leuchten kommt Faenza Ende Juni, wenn hier der Palio del Niballo, das bekannte Ritterturnier stattfindet.

Internationales Keramikmuseum Faenza

Zeugnis der altüberlieferten Keramikkultur, die hier zuhause ist und in der ganzen Welt seit Jahrhunderten bekannt ist (Fayencen heißen so, weil sie aus der Stadt Faenza kommen). Neben den großartigen Keramiken, die in der Renaissance in Italien und Europa entstanden sind, sind bedeutende Sektionen des Museums dem präkolumbianischen Amerika gewidmet, dem klassischen Griechenland, dem antiken Rom, dem Nahen und Mittleren Osten und der zeitgenössischen italienischen und internationalen Keramikkunst der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts.

Florenz

Ca. 90 km entfernt, erstreckt es sich entlang der heiteren Zonen des Arno. Von hier aus können Sie die großen Kunst- und Kulturschätze von Florenz bewundern und bestaunen. Museen, Kirchen, Paläste und Kunstschätze aus den verschiedensten Zeitaltern und Kunststilen in einem Kunst-Spaziergang von hohem Niveau.

Ferrara

Ca. 85 km von uns entfernt erreichen Sie Ferrara, mitten in der fruchtbaren Po-Ebene gelegen, in der Nähe der Adria und der Täler von Comacchio gelegen. Es hat eine dreihundertjährige Vergangenheit als Residenzstadt vorzuweisen, im Zeichen des Hofes der Herzöge von Este.

Der Palio von Niballo

Es ist ein mittelalterliches Turnier, dessen Ursprünge bis auf das Jahr 1164 zurückgehen. Die Reiter starten in Renaissance-Tracht am eindrucksvollen historischen Hof zu dem Rennen, das sie durch die Strassen der Altstadt führt. Die Gegner jagen eine Eisenpiste entlang, in entgegengesetzter Richtung, bis sie am Niballo aufeinandertreffen. Sieger ist der Reiter, der am meisten Schilde erbeutet. In den Wochen vor dem Palio kann man dem Bigorda d’Oro, einem anderen Turnier, beiwohnen. An den jeweils vorausgehenden Samstagen vor dem Palio del Niballo und dem Bigorda d’Oro finden die Wettkämpfe der Fahnenschwenker statt.

San Marino

In circa 75 km Entfernung befindet sich die Republik San Marino, ein mittelalterlicher Ort, der auf der Spitze eines entlang des Meeres laufenden Kalkfelsens liegt. Es ist das beliebte Ziel vieler Italiener, die hier ins ‚Ausland‘ fahren können, ohne wirklich im Ausland zu sein und die, vor allem, sehr günstig einkaufen können.

Brisighella

Brisighella ist nur 5 km von uns entfernt. Es liegt am Fuße von drei steilen Kreidefelsen, auf denen eine Burg aus der Zeit Manfreds und eine venezianische Burg liegen, der Uhrenturm und die Wallfahrtskirche von Monticino. Über einem Gewirr von alten Kopfsteinpflastergässchen befindet sich eine erhöht angelegte,überdachte Strasse, die Via degli Asini, die Strasse der Esel. Sie liegt im alten befestigten Ortskern.

Mittelalterliche Feste

Im Juni werden in Brisighella seit 1980 mittelalterliche Feste wiederbelebt. Jedes Jahr stehen diese Feste unter einem eigenen Motto. Sie sollen die Geschichte wieder näherbringen und finden auf den kleinen Piazzen und versteckten Gassen statt, während die Fassaden der Paläste die Kulisse für allerlei kunstvolle Straßenbeleuchtung abgeben.

Die Adriaküste

In 45 km Entfernung finden sie herrliche Strände zum Sonnenbaden oder zu einem Sprung in das saubere Meer. Für die Jüngeren gibt es dort Diskotheken und Unterhaltungsmöglichkeiten jeder Art an der belebten Küste der Emilia Romagna.

Cervia

Cervia, ca. 45 km entfernt, ist ein Badeort, der Ende April, Anfang Mai die Flugtage von Cervia zu Gast hat. Es ist eine Begegnung internationaler Meister im Drachenfliegen, mit Wettkämpfen und Ausstellungen, zu denen jedes Jahr Menschen aus aller Welt kommen.

Autodrom „Enzo und Dino Ferrari“

Imola, Pflichtziel für alle Motorsportbegeisterten, ist nur 20 km entfernt. Dort ist das berühmte Autodrom ‚Enzo und Dino Ferrari‘, Schauplatz von Formel-1-Rennen, dem Grossen Preis von San Marino und von Superbike.

Ravenna

Ca. 37 km entfernt liegt Ravenna, eine Stadt, die über viele historische Epochen hinweg ihre wichtige Rolle als politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum behauptet hat. Der Prunk, vor allem jener aus der römischen Kaiserzeit, ist noch sichtbar in den Basiliken, Baptisterien und Mausoleen, glänzend in ihrem Marmor und ihren byzantinischen Mosaiken.

Mirabilandia

Ca. 40 km entfernt liegt der Vergnügungspark Mirabilandia mit seinen Attraktionen für Menschen jeden Alters. Für die kleineren gibt es zahlreiche Spiele in der ‚bimbopoli‘ und die Mutigeren können dies auf den schnellsten und atemberaubendsten Achterbahnen Europas und anderen Karussells beweisen.

Bologna

Es liegt ca. 60 km entfernt, Ziel von Studenten und gebildeten Menschen aus aller Herren Länder. Die historische Altstadt ist noch intakt in seinem mittelalterlichen Erscheinungsbild. Die Strassen gehen strahlenförmig von der zentralen Achse der Stadt aus bis zum Mauerring von 1300 mit seinen 12 Toren, von denen noch 9 perfekt erhalten sind und den zwei Geschlechtertürmen von 1100, die zum Wahrzeichen von Bologna geworden sind.

Golf

Freunde dieses Sports finden in wenigen Kilometern Entfernung zwei Golf-Clubs, wo Sport und Entspannung im sanften Hügelland miteinander hergehen. In Riolo Terme der Golf-Club La Torre”mit 18 Löchern par 72 und in Faenza der Golf-Club Le Cicogne mit Löchern par 3.

Schwimmen und sich Entspannen am Swimmingpool

Wer gerne schwimmt, sich entspannen möchte und dem dolce far niente frönen möchte, dem steht als Gast des Agritourismus ein Schwimmbecken mit herrlicher Aussicht zur Verfügung.

Bewertung abgeben

KOSTENLOSE ONLINE-WERBUNG?!

Na klar! Einfach registrieren und Eintrag schalten... kein Risiko, keine versteckten Kosten.