Maine Coon Katzen of Hurrikans Ihr Eintrag?

0 / 5
Als Lesezeichen merken Drucken

Wer Katzen mag, wird Coonies lieben…

Kennen Sie Maine Coons?

Nein? Dann haben Sie etwas versäumt, denn nicht umsonst ist der „Maine Boom“ der Maine Coon seit Jahren ungebrochen.

Die Maine Coon ist eine halblanghaarige Waldkatze und stammt ursprünglich aus dem US-Bundesstaat Maine, an der Grenze zu Kanada. Es gibt viele, zum Teil absonderliche, Spekulationen über die Entstehung dieser Rasse. Aller Wahrscheinlichkeit nach hat sie sich aber im Laufe der Zeit aus verschiedenen Rassen, die zum Beispiel per Schiff nach Kanada gekommen sind, entwickelt. Das raue Klima in dieser Gegend ist für die Entwicklung maßgeblich entscheidend gewesen.

Der Beliebtheitsgrad der Maine Coon nimmt seit Jahren ständig zu. Dies liegt unter anderem daran, dass es sich um eine relativ pflegeleichte, unkomplizierte und robuste Katzenrasse handelt.

… Die Maine Coon, die erste echt amerikanische Rasse, ist eine große, robuste Katze, die Kälte nicht scheut – ähnlich der Norwegischen und Sibirischen Waldkatze in der Alten Welt. Der Name Maine Coon ist alt und wurde schon 1903 von Frances Simpson gebraucht. Die Katze wurde als Amerikanische Coon, als Maine- oder Maine-Trick-Katze, als American Snughead bezeichnet. Der „ freundliche Riese mit dem Gesicht eines Luchses“, wie sie einst beschrieben wurde, ist ein großartiger Jäger, der obendrein auch noch schön ist.

Erscheinungsbild: Die Maine Coon gehört zu den Schwergewichtlern unter den Rassekatzen und kann bis zu 10 Kilogramm auf die Waage bringen. Der Körper ist langgestreckt, der Kopf verhältnismäßig klein. Die Maine Coon ist sehr muskulös und hat starke Knochen. Das dichte Haar ist lang, schwer und seidig und bildet eine Halskrause und ein Lätzchen; der lange Schwanz ist buschig mit prächtigen langem, wehenden Haar.

Temperament: Die Maine Coon gilt als widerstandsfähig, robust, würdevoll, zurückhaltend, liebenswürdig, freundlich, elegant, treu, zuverlässig, selbstbewusst, zugänglich, beständig, zutraulich, verspielt, intelligent, einfallsreich, scheu, ausgeglichen, leise, lebhaft und gesund.

Farbschläge: Ursprünglich war die Katze ein Tabby. Heute sind fast alle Farben, Farbkombinationen und Muster zugelassen, mit Ausnahme von Colourpoint sowie Chocolate, Zimt, Lavendel und Beige. Besonders geschätzt werden Tabby und Tabby mit Weiß.

Uns kann man nicht beschreiben, uns muss man erleben. CHARME schreiben wir gross. Jeder, der eine oder mehrere Maine Coon`s zu seiner Familie zählt, wird uns den außergewöhnlichen Charakter, sowie den ausgeprägten Familiensinn, der zu unserer zunehmenden Beliebtheit geführt hat, bestätigen. Man nennt uns auch die sanften Riesen aus Maine.

Die Maine Coon hat ein sanftes, verschmustes Wesen, ist sehr anhänglich und auf ihre Menschen fixiert. Das pflegeleichte Fell der Maine Coon und ihre witzig- charmante Persönlichkeit machen sie rasch unwiderstehlich und zum Familienliebling. Sie fordert Beachtung, Zuwendung und ist verspielt bis ins hohe Alter.

Auch wenn die Maine Coon meist eine Person besonders ins Herz schließt, gehört ihre Zuneigung ihrer ganzen Familie. Und dazu gehören ohne Probleme

auch andere Katzen und sogar der Familienhund.

Hypnotisierende Augen, ungezähmter Charme:

Wer sich auf eine Maine Coon einlässt, ist ihr bald rettungslos verfallen…

Bewertung abgeben

KOSTENLOSE ONLINE-WERBUNG?!

Na klar! Einfach registrieren und Eintrag schalten... kein Risiko, keine versteckten Kosten.