Seit die Digitalfotografie mit leistungsfähigen Handys und Digi-Cams Einzug ins alltäglich Leben gehalten hat, sind Fotogeschenke der Renner. Zu Geburtstagen und an Weihnachten kann man so immer einen Treffer landen, seien es Fotos von Kindern, von Feiern oder vom Beschenkten selbst. Fotogeschenke sind immer persönlich und wecken positive Gefühle und Erinnerungen. Der klassische Fotobecher ist heute nur eines von unzähligen Fotogeschenken, die Online-Druckereien und große Fotolabors genau nach Kundenwunsch fertigen.

Eine interessante Variante ist das Fotobuch. Es eignet sich nicht nur als Geschenk für liebe Menschen, sondern lässt der Kreativität von Profis und Hobby-Fotografen viel Spielraum. Fotobücher gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, so dass für jeden Zweck etwas dabei ist. Die folgenden zwei Einsatzbereiche stehen oft hinter den Fotogeschenken zurück, obwohl sie durchaus sehr nützlich sind.

Fotobücher als Hochglanz-Präsentationsmappe

Wer hochwertige Produkte oder Dienstleistungen anbieten, muss seinen Kunden etwas präsentieren. Fotobücher bieten sich vor allem für kleiner Auflagen von Hochglanzfotos, farbechter Grafiken und gestochen scharfer Texte an, die einem potenziellen Kunden präsentiert werden sollen. Anders als bei Heftern besteht nicht die Gefahr, dass sie im Kundendienstfahrzeug an Qualität verlieren oder gar auseinander fallen.

Fotobücher als Fotoalbum

Wer digitale Fotos macht, entwickelt sie meistens für das Fotoalbum. Das ist auch sehr klug, denn Digitalfotos auf der Festplatte gehen leicht bei einem Festplatten-Crash oder Absturz verloren. Auch DVDs und CDs sind nicht für die Ewigkeit gemacht. Sie können nur am Computer betrachtet werden, ein Fotobuch kann man dagegen überall mit sich führen und vorführen.

Statt die Fotos auszudrucken, sollte man lieber ein Fotobuch zusammenstellen. Das erspart das Einkleben. Die Zusatzkosten für ein Fotoalbum entfallen auch. So können die Fotos thematisch in einem Fotobuch zusammengefasst werden, sobald eine neue Fotoserie geschossen wurde. Zum Beispiel nach dem Urlaub oder von der letzten Feier.